Die Interviewer waren hartnäckig. Ihre Fragen zielten aufs Private ebenso wie aufs Geld, den Wahlkampf und die Flüchtlingslage. Das Schülerparlament der Hans Alfred Keller-Schule fühlte Bürgermeister Franz Huhn auf den Zahn. Die Grundschüler vom Deichhaus und der Zange - alle Klassensprecher und ihre Stellvertreter - waren kreativ und mutig, wobei die Ansprache vom lockeren "Du" zum formalen "Sie" fliegend wechselte: Was ist Ihre Lieblingsfarbe? Wie viel Taschengeld bekommen deine Kinder? Welche Hobbys hast du? Haben Sie auch einen Chef? Wie wird man Bürgermeister und wie viel verdient man dann? Was machen Sie für Flüchtlinge?
Das Mikro wechselte von Kindermund zu Kindermund, die Pänz erfuhren, dass das Handy nur im Urlaub ausgeschaltet wird, die Sitzungen sich bis in den späten Abend ziehen ("Schlafen Sie dann überhaupt lang genug?"), dass die Krawattenanzahl im Kleiderschrank der Dreistelligkeit entgegenstrebt ("Ich glaube, es sind so 80 Stück"), dass das Walken und Joggen im Wald die kurzen Pausen des Bürgermeisteralltags füllen, dass es sich prima anfühlt, mit dem ersten Enkelkind noch mal ganz neu laufen zu lernen.

Am Anfang stand die Neugier, am Ende ein wohliges Völlegefühl. Vom neu erworbenen Wissen. Und von der Kugel Eis, die Huhn spendierte.

Kalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Termine

22.11.2019 - Elternsprechtage
30.11.2019 - Weihnachtsbaumschmücken, Berliner Platz
07.12.2019 - "Immer schön ordentlich"