In "Hans Alfred Keller-Schule" umbenannt wurde die Grundschule Deichhaus."Er war eine beispielhafte Persönlichkeit", lobte Bürgermeister Franz Huhn bei einer offiziellen Feierstunde den vor zwei Jahren verstorbenen Siegwerk-Fabrikanten und Siegburger Ehrenbürger. Keller habe für ein festes Werte- und Weltbild aus persönlicher Verantwortung und gelebter Menschlichkeit gestanden und sei würdig, einer Schule auch für zukünftige Generationen den Namen zu schenken. Keller habe "viel Gutes getan" und nie darüber geredet, erläuterte Huhn den zahlreichen anwesenden Schulkindern. "Wenn ihr Kinder mich heute fragt, wo, wann, was der alte Keller denn gespendet, wen er unterstützt hat, oder, fast noch wichtiger: wie viel er denn rausgerückt hat, dann muss ich sagen, ich weiß es nicht." Es gebe keine Listen, keine Artikel, wo nachzulesen sei, welchen Menschen und welche Belange in der Stadt von ihm gefördert worden seien. Huhn: "Nur jeder wusste: Wenn der Schuh finanziell drückte, konnte man zu Hans Alfred Keller gehen und fast immer passte er danach." Keller habe als praktizierender Christ eine hohe Verantwortung vor der Allgemeinheit gezeigt.
Vor 10 Jahren

Foto: Die Pänz bei der Feierstunde mit (v.l.) Kellers Witwe Veronika, Huhn, Hans Alfred Keller jr., Rektorin Conny Huhn und Schulamtsdirektorin Gisela Kuhn.

Quelle: Newsletter der Kreisstadt Siegburg, vom 05.06.2017





Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3