DEMEK - Deutschlernen in mehrsprachigen Klassen

Es ist ein wichtiger Baustein für ein erfolgreiches Lehren und Lernen in mehrsprachigen Schulen, in der interkulturellen Schule. Schwerpunkt des Projektes ist eine kollegiumsinterne Fortbildung mit anschließender Umsetzungsbegleitung.

Im Zentrum steht der Regelunterricht. Dem Förderunterricht kommt dabei die Aufgabe zu, das im Regelunterricht Erlernte zu ergänzen und zu vertiefen und die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern.

Das sprachliche Lernen in mehrsprachigen Klassen erfordert einen eigenständigen didaktischen Ansatz, der Elemente von Deutsch als Muttersprache, als Zweit- und Fremdsprache miteinander verbindet. Die generative Textproduktion ist deshalb der rote Faden für das gesamte sprachliche Lernen.